Kirchengemeinderat 2020-2025

Der Kirchengemeinderat wurde am 22.03.2020 gewählt. Aufgrund der Coronakrise ist er erst seit dem 02.07.2020 im Amt.

Dem Kirchengemeinderat gehören an

  • stimmberechtigt:

    • Pfr. Häring als Pfarrer
    • die gewählten Mitglieder: Armin Detzel, Alfons Hofer, Paulina Jauregui, Jan Koppmann, Mirjam Nothelfer, David Pfeiffer, Rita Sauter, Kornelia Schwaiger, Margit Wagner, Birgit Wurm.

  • beratend:

    • das Pastoralteam: GR Manuela Gerster, GR Dorothee John, Diakon Gerhard Marquard, P. Francis Pavartikaran.
    • der Kirchenpfleger: Michael Lerner
    • ernannte Mitglieder: Rita Gawel, Lothar Seybold.

Vorsitzende sind Pfr. Häring von Amts wegen und als Gewählter Vorsitzender Jan Koppmann; seine Stellvertreterin Kornelia Schwaiger.


Der katholische Kirchengemeinderat (KGR) St. Peter und Paul besteht aus zehn gewählten Mitgliedern.
Unsere Zusammensetzung darf mit Recht als eine ganz gut gelungene Mischung aus Jüngeren und Älteren, aus Frauen und Männern und aus Vertretern unterschiedlicher Berufe bezeichnet werden.

Wir treffen uns nach dem Gesamtterminplan der Seelsorgeeinheit Berg etwa zehnmal im Jahr.
Unser  Tagungslokal ist das Gemeindehaus Berg, wo wir uns im Obergeschoss zu unseren Sitzungen um einen großen Gemeinschaftstisch versammeln. Der Raum ist groß genug für Gäste und Zuhörer, die grundsätzlich gerne dabei sein können, wenn wir die aktuellen Fragen der katholischen Kirchengemeinde Berg diskutieren und entscheiden.

  • der gemeinsame Ausschuss der SE,
  • der Verwaltungsausschuss,
  • der Festausschuss,
  • der Bauausschuss,
  • der Eine-Welt-Ausschuss,
  • der Ökumeneausschuss,
  • der Kindergartenausschuss.

Diese Aufzählung verrät schon recht deutlich, womit wir uns auseinander zu setzen haben und in welche Resorts unsere Aufgaben eingeteilt werden können.Als gewählte Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinde gestalten und organisieren wir den Lauf des Kirchenjahres mit seinen  wiederkehrenden Festen, was allerdings ohne viele freiwillige zusätzlich Helfer aus der Gemeinde nicht möglich wäre. Sehr oft, mehr als uns lieb ist, haben wir mit Verwaltung, Rechts- und Geldfragen zu tun, denn wir sind auch das Gremium, das über den Haushalt der Kirchengemeinde berät und ihn beschließt. Einmal im Jahr, in der Regel im Januar oder Februar, treffen wir uns zu einer anderthalbtägigen Klausur in klösterlicher Umgebung. Eine Mischung aus geistlichen Impulsen und Alltagsgeschäften soll uns dabei immer wieder bewusst machen, wofür wir da sind.

Ansprechpartner:
Herr Jan Koppmann, Gew. Vors. des KGR (seit 2006)